Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

FAQ

Alle Angaben ohne Gewähr!

Bitte beachten Sie, dass der FAQ nur sehr unregelmäßig aktualisiert wird. Aktuelle Informationen finden Sie auch beim Prüfungsamt, und in den Modulhandbüchern.

FAQ

  1. Stud.IP
    1. Was ist das Stud.IP?
    2. Wie melde ich mich im Stud.IP an?
  2. Löwenportal
    1. Was ist das Löwenportal?
    2. Wie melde ich mich im Löwenportal an?
    3. Wozu brauche ich die digiMOPS?
    4. Was mache ich, wenn ich meine digiMOPS verloren habe?
    5. An wen wende ich mich, wenn ich meine TAN-Liste für das Löwenportal nicht generieren kann/ verloren habe?
  3. StudMail
    1. Habe ich einen studentischen E-Mail-Account?
    2. Werden Mails von meinem E-Mail-Account automatisch zu Stud.IP weitergeleitet?
    3. Wo kann ich eine automatische Weiterleitung der Mails von meinem studentischen E-Mail-Account zu meinem privaten E-Mail-Account einstellen?
  4. Weitere Informationen zum Studium
    1. Wo finde ich alte Klausuren?
    2. Gibt es für meine Lehrveranstaltung eine Anwesenheitspflicht?
    3. Wo finde ich meine Prüfungsergebnisse?
    4. Kann ich Prüfungsleistungen anderer Universitäten anerkennen lassen?
    5. Wie hoch ist mein Anspruch auf Urlaubssemester?
    6. Wie lange ist die Regelstudienzeit?
    7. Habe ich mündliche Prüfungen?
    8. Muss ich ein Pflichtpraktikum absolvieren?
    9. Wo finde ich ein Praktikum?
    10. Wann ist es sinnvoll ein Auslandssemester zu belegen?
    11. Wie finde ich meine Vorlesungsräume?
    12. Wann zahle ich Langzeitstudiengebühren oder Zweitstudiengebühren?
    13. Was muss ich beachten, um weiter BaföG zu erhalten?
    14. An wenn kann ich mich wenden, wenn ich eine englische Immatrikulationsbescheinigung brauche?
  5. Modulanmeldung/ Prüfungsanmeldung:
    1. Was muss ich bei der Modulanmeldung beachten?
    2. Was ist bei der Prüfungsanmeldung zu beachten?
    3. Muss ich alle Prüfungen zum 1. Termin mitschreiben?
    4. Warum kann ich mich nicht für Klausuren anmelden?
    5. Warum kann ich mich nicht für ein Modul anmelden?
  6. Prüfungsabmeldung/ Krankschreibung:
    1. Kann ich mich für eine Prüfung wieder abmelden?
    2. Was passiert, wenn ich am Prüfungstag krank bin?
  7. Nichtbestehen einer Prüfungsleistung:
    1. Was passiert wenn ich einmal eine Prüfung nicht bestehe?
    2. Wie viele Prüfungsversuche habe ich?
    3. Wie viele Prüfungen kann ich insgesamt wiederholen?
  8. Seminaranmeldung:
    1. Wie melde ich mich für ein Seminar an?
    2. Was mache ich, wenn ich den Anmeldezeitraum verpasst habe?
    3. Wie erfolgt die Vergabe für einen Seminarplatz im Bachelorstudium?
    4. Wie erfahre ich in welchem Seminar ich eingetragen wurde?
  9. Bachelor-Thesis:
    1. Muss ich meine Thesis an dem Lehrstuhl schreiben, an dem ich mein Seminar geschrieben habe?
    2. Welche Leistungen muss ich erbracht haben um zur Bachelor-Thesis zugelassen zu werden?
    3. Wie läuft die Anmeldung zur Bachelor-Thesis ab?
    4. Wie viele Seiten muss meine Arbeit lang sein?
    5. Kann ich meine Thesis wiederholen wenn ich durchgefallen bin?
    6. Gibt es einen allgemein gültigen Format-Leitfaden?
  10. ASQ: Allgemeine Schlüsselqualifikationen
    1. Was sind ASQ?
  11. Studienmodule:
    1. Warum gehen nicht alle Noten in die Endnote ein?
    2. Warum bekomme ich keine Credits?
    3. Muss ich mich an der vorgegebenen Reihenfolge der Module halten?
    4. Sind mathematische Kenntnisse erforderlich?
    5. Welche Module muss ich konkret belegen?
    6. Kann ich auch mehr als 180 LP erwerben?
    7. Kann ich ein Modul verbessern?
  12. Überschneidungen für Nebenfächler
    1. Was mach ich, wenn sich Vorlesungen aus dem wirtschaftswissenschaftlichen Bereich mit Vorlesungen aus meinem anderen Fachbereich überschneiden?
  13. Masterstudiengänge
    1. Gibt es Voraussetzungen für ein Masterstudium?

Stud.IP

Was ist das Stud.IP?

Das Stud.IP ist eine zentrale Plattform auf der Sie ihre Lehrveranstaltungen auf einem Blick sehen. Auf dieser Plattform werden Neuigkeiten (z. B. Termin- oder Raumverschiebungen) von den jeweiligen Lehrstühlen bekannt gegeben. Zudem stellen die meisten Lehrstühle die Vorlesungsmaterialien (Skripte/ Übungsmaterialien) auf diesem Weg bereit. Das Stud.IP bietet darüber hinaus ein Schwarzes (Weißes) Brett sowie ein Klausurarchiv vergangener Semester. Um den Zugriff auf das Klausurarchiv zu bekommen müssen Sie sich in die Veranstaltung „Econ Students Council“ eintragen.
Achtung: Bitte beachten Sie aber, dass eine Eintragung für die einzelnen Module bei Stud.IP nicht eine Anmeldung zum Modul sowie zur Klausur beinhaltet. Die Anmeldung zum Modul sowie zur Klausur erfolgt getrennt über das Löwenportal!

Wie melde ich mich im Stud.IP an?

Mit der Einschreibung haben Sie die Zugangsdaten für das Stud.IP erhalten. Mit diesen Daten können Sie sich dementsprechend Zugang zum Stud.IP verschaffen.

Löwenportal

Was ist das Löwenportal?

Über das Löwenportal können Sie die wichtigsten Dinge auf elektronischem Weg erledigen. Sie können sich diverse Bescheinigungen (z.B. Immatrikulations-, BAföG oder Studienzeitbescheinigung) ausdrucken und ersparen sich den Gang zum Immatrikulationsamt. Die Anmeldung zu Klausuren erfolgt ebenso über dieses Portal. Um sich für eine Klausur anzumelden muss im Vorfeld eine Anmeldung für das Modul erfolgen. Ohne Modulanmeldung ist eine spätere Anmeldung für die Klausur nicht möglich. Haben Sie sich für ein Modul angemeldet, können Sie dann im Verlauf des Semesters die Anmeldung zur Klausur vornehmen. Mehr zu diesem Thema finden Sie unter dem Punkt Modulanmeldung.

Wie melde ich mich im Löwenportal an?

Mit ihrer Einschreibung haben Sie die Zugangsdaten zum Löwenportal erhalten. Als Benutzername müssen Sie ihre Immatrikulationsnummer nehmen. Diese finden Sie auf ihren Studentenausweis. Das Passwort entnehmen Sie bitte Ihren Unterlagen.

Wozu brauche ich die digiMOPS?

Aufgrund datenschutzrechlicher Bestimmungen werden Prüfungsergebnisse, die per Aushang veröffentlicht werden, zukünftig nicht mehr unter Ihrer Matrikelnummer bekannt gegeben. Für diese Art der Veröffentlichung von Prüfungsergebnissen erhalten Sie einen persönlichen Code (digiMOPS).
Bitte verwahren Sie diesen sorgfältig und für Dritte unzugänglich. Dieser Code ist außer Ihnen nur dem für Sie zuständigen Prüfungsamt bekannt.

Was mache ich, wenn ich meine digiMOPS verloren habe?

Wenn Sie Ihre digiMOPS verloren haben, dann können Sie über das Löwenportal Ihre digiMOPS erneut anfragen. Dazu gehen Sie unter den Punkt „Studienbescheinigungen“ und wählen dann die Bescheinigung digiMOPS aus. Dazu brauchen Sie eine TAN.

An wen wende ich mich, wenn ich meine TAN-Liste für das Löwenportal nicht generieren kann/ verloren habe?

Bei Verlust/ Fehler bei der Generierung eines aktiven TAN-Blocks wenden Sie sich bitte persönlich an das Immatrikulationsamt. Mail:

StudMail

Habe ich einen studentischen E-Mail-Account?

Jeder Student erhält vor dem Studienbeginn einen Brief indem die studentische E-Mail Adresse sowie das dazu gehörige Passwort genannt wird. Die E-Mail Adresse setzt sich grundsätzlich nach dem folgenden Schema zusammen:
[vorname].[nachname]@student.uni-halle.de

Werden Mails von meinem E-Mail-Account automatisch zu Stud.IP weitergeleitet?

Ihre E-Mails werden nicht automatisch zu Stud.IP weitergeleitet. Sie können aber eine Weiterleitung einrichten.

Wo kann ich eine automatische Weiterleitung der Mails von meinem studentischen E-Mail-Account zu meinem privaten E-Mail-Account einstellen?

Dafür melden Sie sich in Ihrem E-Mail Account an. Ihre Zugangsdaten wurden Ihnen vor Beginn Ihres Studiums zu geschickt. Wenn Sie in der oberen Menüleiste auf Optionen klicken, können Sie danach in der linken Menüleiste Einstellungen anklicken. Wenn Sie das getan haben, können Sie nun Ihre E-Mails weiterleiten, indem Sie unter Weiterleiten-Optionen in das freie Feld die gewünschte E-Mail-Adresse eingeben.

Weitere Informationen zum Studium

Wo finde ich alte Klausuren?

Es bestehen viele Möglichkeiten an alte Klausuren zu kommen. Der einfachste Weg ist, Sie schauen auf die Homepage des Lehrstuhls. Einige Lehrstühle veröffentlichen ihre Klausuren direkt im Netz. Als zweiter Anlaufpunkt dient der Fachschaftsrat. Wenn Sie sich für die Veranstaltung „Sprechstunde Fachschaftsrat“ im Stud.IP eintragen finden Sie dort unter den Dateien ein Klausurenarchiv. Wenn Sie weder auf der Homepage noch beim Fachschaftsrat fündig geworden sind, dann können Sie auch direkt beim Lehrstuhl anfragen. Zum Teil haben die Mitarbeiter noch alte Klausuren die sie ggf. bereitstellen.

Gibt es für meine Lehrveranstaltung eine Anwesenheitspflicht?

In der Regel gibt es für die angebotenen Lehrveranstaltungen keine Anwesenheitspflicht. Beachten Sie hierbei, dass abhängig vom Dozierenden und der Art der Lehrveranstaltung (Seminare etc.) abweichende Regelungen getroffen werden können. Sollten Sie aus persönlichen Gründen oder aufgrund von Krankheit nicht zu einer Lehrveranstaltung erscheinen können, so müssen Sie dies nicht dem Dozierenden kommunizieren.

Wo finde ich meine Prüfungsergebnisse?

Die Prüfungsergebnisse werden in der Regel im Löwenportal bekannt gegeben. Informieren Sie sich deshalb bitte in regelmäßigen Abständen im Löwenportal.

Kann ich Prüfungsleistungen anderer Universitäten anerkennen lassen?

Prüfungsleistungen anderer Universitäten sind im Einzelfall mit der Vorsitzenden des Prüfungsamtes, Frau Braunroth, abzusprechen. Grundsätzlich bedarf es bei der Anerkennung einen Antrag (Äquivalenzantrag). Diesen finden Sie unter

Wie hoch ist mein Anspruch auf Urlaubssemester?

Sie haben einen Anspruch auf maximal zwei Urlaubssemester. Eine Unterbrechung wegen Krankheit oder einem Kind sind davon ausgenommen.

Zur Beantragung wenden Sie sich an das Immatrikulationsamt.

Wie lange ist die Regelstudienzeit?

Der Studiengang ist so konzipiert, dass Sie in sechs Semestern den Bachelorgrad erwerben können. Ein Masterstudiengang dauert meist vier Semester.

Habe ich mündliche Prüfungen?

Für die Bachelor-Thesis ist eine mündliche Verteidigung nicht vorgesehen. Im Master ist dies jedoch üblich.

Muss ich ein Pflichtpraktikum absolvieren?

Ein Pflichtpraktikum ist in ihrer Studienzeit nicht vorgesehen. Wenn Sie sich dennoch für ein Praktikum entscheiden, kann es vorkommen, dass ihr Arbeitgeber eine Bescheinigung, dass es sich um ein Pflichtpraktikum handelt, fordert. Leider kann Ihnen das Prüfungsamt eine solche Bescheinigung nicht ausstellen.

Wo finde ich ein Praktikum?

Es ist ratsam, ein Blick auf die Aushänge der Lehrstühle zu werfen. Dort werden, neben Prüfungsleistungen und allgemeinen Informationen auch diverse Stellengesuche ausgehangen. Des Weiteren finden Sie auf der Seite des Prüfungsamtes eine Übersicht über aktuelle Stellenangebote. Daneben halten Sie diverse Vereine (z. B. Campus Contact) auf dem Laufenden, was aktuelle Stellenangebote angeht. Auch in der Veranstaltung „Econ Students Council“ finden Sie Job- und Praktikaangebote.

Wann ist es sinnvoll ein Auslandssemester zu belegen?

Ein Auslandssemester ist eine gern in Anspruch genommene Alternative. Bitte planen Sie aber weit im Voraus, in welchem Semester das Auslandssemester stattfinden soll. Es ist nicht ratsam ein Auslandssemester zum Ende Ihres Studiums einzulegen, das heißt nicht im 6. Semester. Der Grund hierfür ist, dass alle Module nur in einem jährlichen Turnus angeboten werden. Fehlt Ihnen jetzt nur noch eine Leistung zum Abschluss ihres Studiums, dann sind Sie unfreiwillig dazu gezwungen ein Semester zu warten um im darauf folgenden Semester die Leistung zu erbringen.

Wie finde ich meine Vorlesungsräume?

Die Vorlesungsräume werden bei den Veranstaltungen im Stud.IP mit genannt. Wenn Sie auf diese Raumfunktion klicken, öffnet sich ein neues Fenster. Dort können Sie in der rechten Menüleiste auf Eigenschaften klicken und die Adresse des Raumes wird für Sie sichtbar.

Wann zahle ich Langzeitstudiengebühren oder Zweitstudiengebühren?

Beide Arten von Gebühren kosten an der MLU 500 Euro, falls aber nie doppelt an. Langzeitstudiengebühren gelten meist ab dem 4. Semester über die Regelstudienzeit.

http://studgebuehr.verwaltung.uni-halle.de/

Was muss ich beachten, um weiter BaföG zu erhalten?

Zur Gewährleistung weiterer BaföG-Zahlungen muss der Studierende am Ende des vierten Fachsemester das Erreichen von 75 ECTS vorweisen sowie Darlegen, dass durch das Bestehen weiterer Prüfungen im vierten Fachsemester mit einer zu erreichenden ECTS in Höhe von 105 Credits zu rechnen. Der Vorweis der erbrachten Leistungen ist durch Ausfüllen eines Formulars [vom Prüfungsamt] oder durch Ausdrucken des Leistungsnachweises im Löwenportal auszuführen und wird vom Prüfungsamt bescheinigt.

An wenn kann ich mich wenden, wenn ich eine englische Immatrikulationsbescheinigung brauche?

Sie müssen zum Immatrikulationsamt, Bereich >Internationale Studierende< (Adresse: Universitätsplatz 11, Löwengebäude) gehen. Bitte vergessen Sie nicht eine ausgedruckte Immatrikulationsbescheinigung (im Löwenportal verfügbar) ausgedruckt mitzunehmen.

Alle weiteren Infos finden Sie unter:

http://www.uni-halle.de/ssc/bewerbungsinformationen/ansprechpartner/

Modulanmeldung/ Prüfungsanmeldung:

Was muss ich bei der Modulanmeldung beachten?

Die Modulanmeldung ist zwingende Voraussetzung für die spätere Anmeldung zur Abschlussprüfung.

Die Prüfungsanmeldung erfolgt separat. Es ist ratsam mehr Module anzumelden als Prüfungen geplant sind. Im Laufe des Semesters kann es schnell einmal passieren, dass man sich für ein anderes Modul entscheidet als es am Semesteranfang geplant ist.

Was ist bei der Prüfungsanmeldung zu beachten?

Die Prüfungsanmeldung ist ebenso wie die Modulanmeldung zeitlich befristet. Ohne eine Anmeldung zur Klausur sind Sie nicht zur Prüfung zugelassen! Bitte beachten Sie, dass Sie sich nur zur Prüfung anmelden können, wenn Sie sich vorher auch zum Modul über das Löwenportal angemeldet haben.

Die Eintragung für das Modul bei Stud.IP ist davon allerdings getrennt, d. h. es ersetzt nicht die Anmeldung im Löwenportal.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgender Seite

Muss ich alle Prüfungen zum 1. Termin mitschreiben?

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg bietet ihren Studierenden die Möglichkeit die Ableistung von Prüfungsleistung an zwei Terminen zu absolvieren. Hierfür werden vom Prüfungsamt zwei Prüfungsphasen festgelegt. Die erste Prüfungsphase findet zu Beginn der vorlesungsfreien Zeit statt. Eine weitere Prüfungsphase wird gegen Ende der vorlesungsfreien zeit angeboten. Sie haben die Möglichkeit alle Lehrveranstaltungen, die Sie im Semester besucht haben, in der ersten Prüfungsphase zu absolvieren; sollten sich jedoch des enormen Workloads bewusst sein, so dass empfohlen wird, die zu erbringenden Prüfungsleistungen auf beide Prüfungsphasen aufzuteilen.

Warum kann ich mich nicht für Klausuren anmelden?

Bitte überprüfen Sie im Vorfeld ob Sie erfolgreich für das entsprechende Modul angemeldet sind. Ist dies der Fall, dann schauen Sie bitte ob Sie den entsprechenden Zeitraum nicht verpasst haben bzw. ob der Anmeldezeitraum überhaupt schon begonnen hat.

Falls Sie sich trotz aller Voraussetzungen nicht im Löwenportal anmelden können, ist ausschließlich die persönliche Anmeldung vor Ort im Sekretariat des Prüfungsamtes möglich (bitte Sprechzeiten beachten). Zur Wahrung der Anmeldefrist ist eine Mail an das Sekretariat des  Prüfungsamtes im Anmeldezeitraum erforderlich.

Warum kann ich mich nicht für ein Modul anmelden?

In der Regel sind keine Vorleistungen zu erbringen. Somit kann nur der Ablauf der Anmeldefrist Grund für eine erfolglose Anmeldung sein.

Prüfungsabmeldung/ Krankschreibung:

Kann ich mich für eine Prüfung wieder abmelden?

Eine Abmeldung für eine Prüfungsleistung muss die jeweilige Frist vor dem Prüfungsdatum unbedingt einhalten!

Was passiert, wenn ich am Prüfungstag krank bin?

In diesem Fall lassen Sie sich bitte eine Prüfungsunfähigkeitsbescheinigung von Ihrem Arzt ausstellen und geben Sie diese bitte innerhalb von drei Arbeitstagen im Prüfungsamt ab. Wird eine solche Bescheinigung nicht eingereicht, gilt die Prüfung als nicht angetreten und wird dementsprechend als Prüfungsversuch mit einer 5,0 gewertet.
Ein Krankenschein gilt nicht als Ersatz und wird deswegen auch nicht anerkannt.
Das Formular zur Prüfungsunfähigkeitsbescheinigung finden Sie unter:

Nichtbestehen einer Prüfungsleistung:

Was passiert wenn ich einmal eine Prüfung nicht bestehe?

Es kann immer einmal passieren, dass man eine Prüfung nicht besteht. Für diesen Fall wird im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich ein zweiter Termin angeboten. Diese zweite Prüfungsperiode fällt immer auf das Ende der vorlesungsfreien Zeit. Dem Studenten wird damit die Chance geboten, die Prüfung gegebenenfalls zweimal im aktuellen Semester zu schreiben. Schreiben Sie jedoch die Prüfung zum ersten Mal im Wiederholungszeitraum und bestehen diese nicht, dann müssen Sie 1 Jahr bzw. 2 Semester warten bis Sie die Prüfung wiederholen können. Prüfungen werden nur im aktuellen Semesterangeboten, in welchem auch die Vorlesung stattfindet.

Sie dürfen maximal 10 Prüfungen ein drittes Mal wiederholen.

Wie viele Prüfungsversuche habe ich?

Sie besitzen insgesamt drei Prüfungsversuche. Fallen Sie in einem Pflichtmodul insgesamt dreimal durch, hat dies in der Regel die Exmatrikulation zur Folge. Bei Wahlmodulen besteht die Möglichkeit dieses Modul zu ersetzen.

Wie viele Prüfungen kann ich insgesamt wiederholen?

Sie dürfen maximal 10 Prüfungen ein drittes Mal wiederholen. (Das heißt für max. zehn Prüfungen einen zweiten Wiederholungsversuch (entspricht dem 3. Prüfungsversuch) in Anspruch nehmen)

Seminaranmeldung:

Wie melde ich mich für ein Seminar an?

Die Anmeldung für die Zuteilung zum Pflichtseminar erfolgt bereits im dritten Fachsemester zentral über das Prüfungsamt. Im Downloadbereich des Prüfungsamts steht ein Formular bereit mit dem Sie sich zum Seminar/ Bachelorarbeit anmelden. Die Vergabe erfolgt dann wiederum über das Prüfungsamt. Beachten Sie bitte dabei, dass nicht jedem Wunsch entsprochen werden kann. Einige Fachrichtungen sind sehr begehrt und damit kann nicht jedem Studenten ein Platz garantiert werden. Die Teilnahme am Seminar ist keine Pflicht. Sie haben vielmehr das Recht auf diesen Seminarplatz. Falls Sie sich gegen eine Teilnahme entscheiden, müssen Sie sich zwingend im nächsten Jahr neu bewerben. Das Recht auf den im Vorjahr vergebenen Seminarplatz geht dabei verloren.

Was mache ich, wenn ich den Anmeldezeitraum verpasst habe?

In diesem Fall können Sie lediglich am Lehrstuhl nachfragen, ob noch ein Platz frei ist. Die Chance, an einem Seminarplatz auf diesem Weg zu kommen, ist jedoch sehr gering. Wir bitten Sie daher von einer eigenständigen Bewerbung bei den Lehrstühlen abzusehen.

Wie erfolgt die Vergabe für einen Seminarplatz im Bachelorstudium?

Jeder Studierende, der im Bereich Wirtschaftswissenschaften ein Bachelorstudium absolviert, muss an einem Seminar teilgenommen haben. Dies betrifft die Studiengänge: Betriebswirtschaftslehre 180 LP/ Volkswirtschaftlehre 180 LP/ Wirtschaftsinformatik 180 LP sowie Business Economics180 LP.

Die Vergabe der Seminarplätze erfolgt direkt über das Prüfungsamt. Voraussetzung für einen Seminarplatz ist das Ausfüllen eines Dokumentes, auf welchem der Studierende seine Präferenzen sowie Wünsche bezüglich eines Seminarplatzes äußert. Eine persönliche Bewerbung des Studierenden an einem Lehrstuhl für einen Seminarplatz ist nicht erforderlich! Das Prüfungsamt ermittelt im Rahmen der verfügbaren Kapazitäten pro Lehrstuhl die Seminarplätze und teilt diese den Studierenden zu.

Ansprechpartner für die Zuteilung der Seminarplätze ist die Referentin des Prüfungsamtes, Frau Braunroth.

Wie erfahre ich in welchem Seminar ich eingetragen wurde?

Nach Ablauf der Anmeldefrist wird vom Prüfungsamt eine Liste bereitgestellt aus der die entsprechende Zuteilung ersichtlich ist. Bitte tragen Sie sich dafür im Stud.IP unter dem Bereich Wirtschaftswissenschaften in die Arbeitsgruppe Wirtschaftwissenschaften ein. Dort finden Sie auch den Link zur Datei.

Zudem sollten Sie regelmäßig ihr studentisches Postfach (E-Mail) abrufen, da in der Regel eine entsprechende Nachricht von dem Ihnen zugewiesenen Lehrstuhl verschickt wird.

Zum anderen hängt im Schaukasten des Prüfungsamtes (Gang weiter hinten) eine aktuelle Liste mit den Eintragungen aus. Halten Sie bitte dafür ihre DigiMops bereit. Diesen DigiMops können Sie über das Löwenportal ersehen.

An dieser Stelle wird auch noch mal darauf hingewiesen, dass es sich nicht um eine verpflichtende Teilnahme am Seminar handelt. Sie haben vielmehr das Recht auf den Seminarplatz.

Dieses Recht ist auf ein Jahr begrenzt. Mit Ablauf dieses Jahres verlieren Sie auch das Recht auf den Seminarplatz!

Bachelor-Thesis:

Muss ich meine Thesis an dem Lehrstuhl schreiben, an dem ich mein Seminar geschrieben habe?

Es ist angedacht, dass Studenten die Thesis an dem Lehrstuhl schreiben, an dem auch das Seminar belegt wurde. Aufgrund der Zuteilungsproblematik bei der Seminarvergabe kann es passieren, dass Ihre Interessen jedoch in einem anderen Bereich liegen.

Die Anmeldung zur BA-Thesis erfolgt über das Formular „Antrag auf Bachelorarbeit“. Mit der Vergabe eines Platzes erwerben Sie das Recht, ihre Thesis am zugewiesenen Lehrstuhl zu schreiben. Sind Sie nicht mit der Zuteilung einverstanden dann bleibt Ihnen nur die Möglichkeit am Zuteilungsverfahren ein Jahr später teilzunehmen. Hierbei müssen Sie sich im o.g. Formular nur noch für die Thesis anmelden.

Welche Leistungen muss ich erbracht haben um zur Bachelor-Thesis zugelassen zu werden?

Sie müssen mindestens 130 Credits (WiWi 180) oder 90 Credits (WiWi 120) gesammelt haben um sich für die Abschlussarbeit anmelden zu können.

Haben Sie in Ihrem Zuteilungszeitraum die geforderte Punktzahl nicht erreicht, so müssen Sie sich erneut für eine Zuteilung zur Thesis bewerben!

Wie läuft die Anmeldung zur Bachelor-Thesis ab?

Wenn Sie sich entschieden haben, an welchem Lehrstuhl Sie ihre Thesis schreiben wollen, wenden Sie sich bitte an den Lehrstuhl und sprechen im Vorfeld, ob Kapazitäten für eine Betreuung frei sind. Im Anschluss daran erfolgt in der Regele eine kurze Einlesezeit um sich für ein Thema zu entscheiden. Haben Sie sich für ein Thema entschieden, müssen Sie zum Prüfungsamt und dort einen Laufzettel in Empfang nehmen. Auf diesem Laufzettel werden der Betreuer (Professor) sowie der Termin der Abholung festgelegt. Bitte achten Sie darauf, dass Sie einen Termin wählen, an dem das Prüfungsamt auch Sprechstunde hat.

Mit dem Laufzettel gehen Sie dann zum Lehrstuhl. Dieser trägt dann das von Ihnen gewählte Thema ein und gibt diesen zurück an das Prüfungsamt.

Sie müssen dann an dem von Ihnen gewählten Termin im Prüfungsamt erscheinen und ihr Thema in einem verschlossenen Briefumschlag entgegennehmen. Mit diesem Tag beginnt sogleich die achtwöchige Bearbeitungszeit. Wenn Sie ihr Thema im Prüfungsamt entgegennehmen, wird Ihnen auch gleich der Termin der Abgabe bekannt gegeben. Die Arbeit ist in dreifacher Ausfertigung (gebunden) sowie einmal digital abzugeben. Bitte achten Sie auch darauf, dass die Arbeit am Ende eine eidesstaatliche Versicherung enthält.

Wie viele Seiten muss meine Arbeit lang sein?

Die Anzahl der geforderten Seiten ist abhängig vom betreuenden Lehrstuhl. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an den jeweiligen Mitarbeiter. Sie entspricht oft 30 bis 40 Seiten.

Kann ich meine Thesis wiederholen wenn ich durchgefallen bin?

Gemäß der aktuellsten Prüfungsordnung kann die Thesis nur einmal wiederholt werden. Es besteht nicht die Möglichkeit, ähnlich dem bei Nichtbestehen von Prüfungen, die Arbeit ein weiteres Mal zu wiederholen!

Gibt es einen allgemein gültigen Format-Leitfaden?

Einen allgemein gültigen Format-Leitfaden gibt es nicht. Jeder Lehrstuhl hat andere Präferenzen wie Ihre Bachelor-/Seminararbeit aussehen soll. Diesen Leitfaden finden Sie meist auf der Homepage des Lehrstuhls. Falls Sie diesen dort nicht finden, fragen Sie bitte bei Ihrem Betreuer nach. Bitte beachten Sie, dass sie die Format-Richtlinien des Lehrstuhls unbedingt beachten sollten, da dies auch in Ihre Note einfließt.

ASQ: Allgemeine Schlüsselqualifikationen

Was sind ASQ?

ASQ ist die Abkürzung für Allgemeine Schlüsselqualifikationen.

Alle Informationen dazu gibt es beim ASQ-Büro:

http://www.asq.uni-halle.de/

auch eine entsprechende Übersicht der Angebote:

http://www.asq.uni-halle.de/asq-module/

Außerdem kann ein ASQ auch direkt beim FSR Wirtschaft absolviert werden (vgl. Studierende für Studierende).

Studienmodule:

Warum gehen nicht alle Noten in die Endnote ein?

Bestimmte Vorlesungen gehen nicht in die Endnote ein, d.h. Sie müssen lediglich die Prüfung bestehen. Das Ergebnis ist dementsprechend nicht Bestandteil Ihrer Endnote. Bitte beachten Sie aber, dass künftige Arbeitgeber in der Regel eine Notenübersicht zur Bewerbung verlangen. Eine schlechte Leistung macht sich dann gegebenenfalls negativ bemerkbar.

Welche Module nicht in die Endnote eingehen, finden Sie im Anhang zu Ihren Studien- und Prüfungsordnung. Diese sind dann in der Spalte „Anteil an der Abschlussnote“ mit dem Verweis z.B. 0/145 (oder 0/95 – abhängig von Ihrer Prüfungsordnung) gekennzeichnet.

Ihre Prüfungsordnung finden Sie unter:

Warum bekomme ich keine Credits?

Einige Modulleistungen setzen sich aus mehreren Teilleistungen bzw. Vorleistungen zusammen. Erst wenn alle Leistungen aus dem Modul erbracht worden, können Ihnen die entsprechenden Credits vergeben werden. Es kann auch vorkommen, dass sich verschiedene Teilleistungen über mehrere Semester erstrecken. Erst bei Bestehen aller Teilleistungen werden die Credits verbucht. Bei Zweifellsfragen wenden Sie sich bitte an Ihr Heimatprüfungsamt.

Muss ich mich an der vorgegebenen Reihenfolge der Module halten?

Es ist ratsam, sich an den Empfehlungen der Prüfungsordnung zu orientieren. Alle Module werden in der Regel in einem jährlichen Turnus angeboten. Somit kann eine Vorlesung erst wieder ein Jahr später wiederholt werden. Wenn Sie sich an die Empfehlung halten, gewährleistet dies, dass sie in der Regelstudienzeit ihren Abschluss als Bachelor erlangen können.

In der Regel bauen Veranstaltungen selten inhaltlich aufeinander auf, sodass man auch gerne Veranstaltungen "höherer Semester" belegen kann.

Sind mathematische Kenntnisse erforderlich?

Die beiden Module Mathe W I (im 1. Semester) und W II (im 2. Semester) und die dadurch erworbenen Kenntnisse bilden die Grundlage für viele weitere Module.

Welche Module muss ich konkret belegen?

Bitte machen Sie sich im Vorfeld mit dem Anhang zu Ihrer Prüfungsordnung vertraut.

Für die 180 LP Studiengänge werden die Module in Pflichtmodule, Wahlbereich und einem ASQ-Teil unterteilt. Die Module aus dem Pflichtbereich müssen alle belegt werden! In der letzten Spalte der Tabelle sehen Sie auch das empfohlene Semester. Bei den Modulen aus dem Wahlbereich sind mindestens drei Module zu belegen. Werden darüber hinaus mehr Module aus dem Wahlbereich belegt, werden die drei besten gewertet; sofern es sich nicht um die letzte zu erbringende Leistung handelt. Jedes zusätzliche Modul aus dem Wahlbereich wird im Ihrem Transcipt of Record (Anhang zum Abschlusszeugnis) mit aufgenommen aber geht nicht in die Endnote ein. Sie haben bei der Zusammenstellung der Module aus dem Wahlbereich freies Ermessen. Somit obliegt es Ihnen, welches Modul Sie belegen bzw. einbringen möchten. Der letzte Bereich ist der ASQ-Bereich. Hier müssen Sie zwei Leistungen erbringen. Die Module können nicht zwischen den einzelnen Bereichen getauscht werden. Somit ist es nicht möglich, Module aus dem Wahlbereich mit einem Modul aus dem Pflichtbereicht zu tauschen.

Für die 120 LP Studiengänge gestaltet sich die Modulbelegung anders. Ihr Studienprogramm untergliedert sich in einem Bereich Wahlpflichtmodule, Wahlpflicht Propädeutikum, ASQ-Kurse und Bachelorarbeit. Aus den Wahlpflichtmodulen sind so viele Kurse einzubringen bzw. zu belegen, dass Sie zum Ende Ihres Studiums 80 LP vorweisen können. Dies sind in der Regel 16 Module. Bei der Wahl der Module ist es Ihnen freigestellt, für welche Sie sich entscheiden. Bei einem Blick über das Studienprogramm sehen Sie zudem Empfehlungen für bestimmte Spezialisierungen. Daran können Sie sich orientieren, wenn Sie im Vorfeld wissen wo Ihre Interessen liegen. Diese Auflistung dient als Hilfestellung. Im Propädeutikum sind insgesamt 20 LP zu erbringen, das heißt Sie müssen mindestens vier Module bestehen. Bitte beachten Sie aber die Kennzeichnung FSQ. Diese Module müssen Sie aus diesem Bereich belegen! Bei den Modulen die zu verpflichtend belegen müssen, handelt es sich um „Entscheidungs- und Spieltheorie“ sowie „Buchführung“. Der ASQ-Bereich geht mit 10 LP in ihren Abschluss ein. In diesem Bereich müssen sie mindestens zwei entsprechende Module belegt haben. (Link zur Übersicht ASQ) Module aus diesem Bereich gehen zwar mit 10 LP in Ihren Abschluss ein, sie sind aber nicht Bestandteil der Endnote. Den Abschluss bildet die Bachelorarbeit mit 10 LP.

Kann ich auch mehr als 180 LP erwerben?

In der Regel ja. Alle Leistungen werden im Transcript of Records vermerkt, wenn sie in einem Bereich "zu viel" Leistungen erbracht haben, gehen die besten Noten in die Gesamtbewertung ein. Alle Leistungen stehen aber auf dem Zeugnis. Viele Studierenden nutzen dies, um ihre Abschlussnote zu verbessern.

Kann ich ein Modul verbessern?

Pflichtmodule können nicht verbessert werden. Wahlmodule können hingegen durch die Belegung eines weiteren Wahlmoduls in eingeschränktem Maße „verbessert“ werden. Handelt es sich bei einem Wahlmodul um die letzte Prüfungsleistung, so ist eine anschließende Belegung eines weiteren Moduls ausgeschlossen.

Überschneidungen für Nebenfächler

Was mach ich, wenn sich Vorlesungen aus dem wirtschaftswissenschaftlichen Bereich mit Vorlesungen aus meinem anderen Fachbereich überschneiden?

Vom parallelen Besuch von zwei Veranstaltungen raten wir ab, denn es ist möglich, dass die Prüfungen zeitgleich stattfinden. Sie haben in diesem Fall kein Anrecht auf ein Verschiebedatum. Wir empfehlen, zuerst die Pflichtveranstaltung Ihres Hauptfaches zu absolvieren. Sollten Sie dennoch Überschneidungen bei Pflichtfach-Prüfungen haben, können Sie Kontakt mit den Dozierenden aufnehmen.

Masterstudiengänge

Gibt es Voraussetzungen für ein Masterstudium?

Masterplätze sind begrenzt, d. h. nicht jeder Bachelorstudent erhält automatisch einen Masterstudienplatz.

Wenn Sie nach dem Bachelorstudium im Master weiter studieren wollen, dann informieren Sie sich rechtzeitig über eventuelle Voraussetzunge. Ihre Abschlussnote im Bachelor spielt dabei eine wichtige Rolle. Außerdem sind für fast alle Studiengänge Englischkenntnisse (UniCert) Pflicht. Praktika und auch studentisches Engagement wirken sich positiv auf die Auswahlverfahren aus.

Zum Seitenanfang